Rechte Befragung

1yaWir arbeiten auch an Vicharana (Rechte Befragung), wir arbeiten auch in Tanumanasa (Ausdünnen des Geistes), und in Sattwapati (Erlangung von Reinheit), auch dort arbeiten wir weiter, so dass wir in diesen vier weiter verankert sind. Es gibt auch Menschen, die in der Subechastufe länger hängen bleiben. Es gibt die Intellektuellen, die die ganze Zeit leben und lesen ohne jemals etwas zu tun. Sie haben Verstand und intellektuelles Suchen, aber sie kommen nirgendwo hin. Dann gibt es die Verzweifelten. Das ist oft, wenn Subecha erwacht und es keine Unterstützung in der Gesellschaft gibt, wo man ganz der festen Überzeugung ist, ich kann nirgends glücklich sein, nichts macht mich glücklich. Man hat das Gefühl, man sei auf dem falschen Planeten geboren, keiner versteht einen, man durchschaut die Hohlheit von allem und man sieht keinen Ausweg. Es gibt eine ganze Reihe von Menschen, die Subechas sind in unserer Gesellschaft und die in Schwierigkeiten kommen, die dann vielleicht versuchen sich zu betrinken oder die versuchen sich zu betäuben, die versuchen davonzulaufen, sich in Hektik zu stürzen. Subecha, dieser Wunsch nach dieser Sehnsucht nach etwas Höherem. Dann gibt es die anderen, die sogenannten windowshoppers, die Schaufenstergucker, die machen mal dieses und die machen mal jenes, aber ohne irgend etwas tief zu machen. Also die machen mal ein Wochenende Shiatsu, ein Wochenende afrikanischer Tanz, mal ein paar Tage Yoga.

– Fortsetzung folgt –

Dies ist Teil 12 einer unbearbeiteten Niederschrift eines Mitschnitts eines Vortrags mit Sukadev Bretz im Rahmen einer Ausbildung bei Yoga Vidya Ashram Bad Meinberg. Für genauere Erklärungen der Sanskrit Ausdrücke kannst du nachschauen im Yoga Wiki. Hier ein paar weiterführende Links:

Umfangreiche Informationen zur Yogalehrer Ausbildung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.